Bürgerinitiative

Die Bürgerinitiative Bedingungsloses Grundeinkommen Nienburg wurde am 12. Oktober 2010 im Nienburger Kulturwerk gegründet. Ihr Ziel gemäß ihrer Satzung:

„Die Bürgerinitiative ist überparteilich, überkonfessionell und unabhängig. Sie strebt ein Grundeinkommen an, das als individueller Rechtsanspruch vom Staat an alle seine Mitglieder in existenz- und teilhabe sichernder Höhe ausgezahlt wird – ohne Bedürftigkeitsprüfung und ohne Arbeitsverpflichtung oder andere Gegenleistung (bedingungsloses Grundeinkommen). Die Bürgerinitiative verfolgt ihre Ziele in Nienburg und Umgebung insbesondere durch:
Aufklärungs- und Öffentlichkeitsarbeit, in der die Grundpositionen zum bedingungslosen Grundeinkommen erläutert und Wege zu seiner Einführung diskutiert werden;
Informationsveranstaltungen und Seminare zum bedingungslosen Grundeinkommen;
Erstellen und Verbreiten von Publikationen zum bedingungslosen Grundeinkommen;
Bildungsarbeit und Erstellen von Unterrichtsmaterialien zum bedingungslosen Grundeinkommen;
kulturelle Veranstaltungen zum Themenbereich, soweit möglich in Kooperationen;
Zusammenarbeit mit Netzwerken und Projekten, die sich auf die Einführung des bedingungslosen Grundeinkommens beziehen.“

Im Zuge ihrer Öffentlichkeitsarbeit veranstaltete sie bereits eine Vielzahl an Veranstaltung mit bekannten Vertretern des Grundeinkommens. Häufig werden auch die Missstände im präsenten Hartz-IV-Regime als Grundlage für Veranstaltungen herangezogen, die durch die Einführung eines Bedingungslosen Grundeinkommens der Vergangenheit angehören würden.

Die Bürgerinitiative hat derzeit rund 30 Mitglieder und trifft sich mehrfach im Jahr zu Mitgliederversammlungen sowie einmal jährlich zur Jahresmitgliederversammlung, um einen neuen SprecherInnenkreis zu wählen, der die Veranstaltungen organisiert, die Finanzführung übernimmt und die Bürgerinitiative nach innen und außen vertritt.

Seit dem 1. Mai 2014 verfügt die Bürgerinitiative über eine neugestaltete Website und einen neuen Flyer.

Mittlerweile gehören über 3.500 Menschen und über 100 Organisationen dem „Netzwerk Grundeinkommen“ an. Die Nienburger Bürgerinitiative ist Teil dieser Bewegung. 

Wir bemerken eine wachsende Zustimmung in der Bevölkerung. Unsere Veranstaltungen werden gut angenommen und wir führen interessante Gespräche an unseren Informationsständen. Wir wollen die Diskussion in Nienburg und Umgebung voranbringen und die Idee und ihre schrittweise Umsetzung bekannt machen.